Kursfahrt nach Paris

Unsere Kursfahrt nach PARIS vom 10.-14.03.2012

Wir sind wieder mal in Paris – wir, eine Gruppe des Abendgymnasiums mit Ihren Französischlehrerinnen.

Paris ist eine Reise wert - immer noch und zu jeder Zeit! Das haben wir erneut festgestellt. Es kann aber auch sehr müde Füße machen, wenn man die weltbe-kannten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie Arc de Triomphe und Eiffelturm, die Tuilerien, den Louvre mit seiner Glaspyramide, das Centre Pompidou und vieles mehr zu Fuß erwandert. Aber nur so lernt man die Stadt wirklich kennen, und so vergisst man die müden Füße schnell im Anblick der goldglänzenden Kuppeln historischer Gebäude, der weithin sichtbaren Basilika Sacré Coeur hoch droben über der Stadt oder beim Beobachten der Maler auf dem Place du Tertre, die so gern die Touristen porträtieren und unbedingt zum Bild des Quartier Montmartre gehören. Noch viel mehr gibt es zu sehen, wie berühmte musées; cimetières etc., aber irgendwann heißt es dann: sich eine Bank suchen in einer der weitläufigen Parkanlagen, das Gesicht in die Sonne halten, die Augen schließen, das Gesehene und Erlebte im Geiste vorüberziehen lassen und die Seele baumeln lassen - - -und natürlich auch die müden Füße von der Bank oder der Kaimauer an der Seine, bevor, ja, bevor - - - diese die/den einem oder anderem zum ,,Shopping" wieder auf die Champs Élysées oder in andere Touristen anziehende Quartiers tragen müssen. Die Zuhausegebliebe-nen warten vielleicht auch auf ein kleines Souvenir.

Am letzten Abend sitzen wir gemütlich zusammen beim dinier in einem Restaurant im Quartier St. Michel.

Wieder zurückgekehrt in das Alltagsleben Berlins hat sicher jeder von uns etwas mitgenommen von dieser Reise, was bereichert und den Blick auf Kul-tur und Lebensweise unserer französischen Nachbarn in ihrer Metropole er-weitert.

Ein Dank an unsere Lehrerinnen Madame »Km“ und Madame „Bo“.