Tradition und Selbstverständnis unserer Schule

Das Abendgymnasium Prenzlauer Berg sieht sich als Einrichtung der Erwachsenenbildung in einer Traditionslinie, die mit dem großen dänischen Theologen und Volkserzieher Grundtvig, dem Begründer der Volkshochschulbewegung, ihren Anfang nimmt, sich fortsetzt in Versuchen von Arbeiter - Abiturienten - Kursen in Berlin-Neukölln und schließlich ihre eigentliche Ausrichtung erfährt durch die im Jahre 1927 erfolgte Gründung des ersten Berliner Abendgymnasiums durch Peter A. Silbermann.

 

Nach wechselvoller Geschichte befinden sich in der Stadt nunmehr zwei Abendgymnasien, die räumlich getrennt, vom erwachsenenpädagogischen Ansatz jedoch vereint versuchen, das Vermächtnis des Begründers Peter A. Silbermann in täglicher Arbeit zu erfüllen.

 

Schule neu denken und neu gestalten -  das ist unser Angebot !    

 

Sie, die Sie sich entschließen, zu uns zu kommen, sollen in Ihrer persönlichen Umbruch- bzw. Aufbruchssituation von uns unterstützt werden.

 

Lernen als Lebensqualität über 3 oder 4 Jahre bei uns am Abendgymnasium Prenzlauer Berg.

Unser Schulprogramm

Unser Schulprogramm wurde erstmals am 30.08.2006 in Kraft gesetzt und zuletzt im November 2010 fortgeschrieben. Darin spiegelt sich eine intensive Diskussion und Beratung der Hörervertretung und der Gesamtkonferenz der Lehrkräfte wider, die das pädagogische Konzept des Zweiten Bildungswegs, insbesondere am Abendgymnasium, auf unsere Schule konkretisiert haben. Nach der Beratungsphase wurde das Schulprogramm und jede Veränderung von der Schulkonferenz, in der sich gewählte Vertreter der Hörerschaft und des Lehrerkollegiums befinden, beschlossen. Wir geben unserer Schule nach diesem Programm eine besondere Prägung und evaluieren die Ergebnisse nach jeweils drei Jahren, um das Programm den veränderten bildungspolitischen und gesellschaftlichen Verhältnissen anzupassen.

Unser vollständiges Schulprogramm finden Sie hier