10. Gesamtqualifikation

Die Gesamtqualifikation, Grundlage für Bestehen und Nichtbestehen des Abiturs, setzt sich aus den Punktsummen zusammen, die in den Grundkursen, in den Leistungskursen und in der Abiturprüfung erreicht wurden (siehe Übersicht über die Gesamtqualifikation).

Block 1 ist der Grundkursblock.

In diesen Block gehen die Punkte aus 9 Grundkursen ein, die 2-fach gewertet werden. Das sind:

alle Grundkurse des 1., 2. und 3. Semesters im 3. und 4. Prüfungsfach (= 6 Kurse)

insgesamt 3 Grundkurse aus den 4 Kurssemestern im 5., ggf. 5. und 6. (weiteren) Fach (= 3 Kurse)

Es zeigt sich, dass zwar im 5. (ggf. 5. und 6. weiteren) Fach 4 Kurse zu belegen sind, aber nur 3 Kurse in die Gesamtqualifikation eingehen. Hierfür gelten folgende Regelungen:

Version A

Ist das 5. (weitere Fach) Deutsch, die gewählte Fremdsprache oder Mathematik, sind einzubringen:Das sind:

ein Kurs der eigenen Wahl aus dem 1. oder 2. Kurssemester und

beide Kurse aus dem 3. und 4. Semester.

Version B

Ist das 5. Fach, ggf. 5 oder 6 (weiteres Fach) keines der Fächer Deutsch, gewählte Fremdsprache oder Mathematik, so müssen 3 Kurse der eigenen Wahl von den 4 zu belegenden Kursen eingebracht werden.

In diesem Falle ist es freigestellt, welcher der 4 Pflichtkurse nicht in die Gesamtqualifikation eingebracht werden soll. 

Der nicht eingebrachte Kurs erscheint auf dem Abiturzeugnis mit der erreichten Punktzahl in Klammern.

Block II ist der Leistungskursblock

In diesen Block gehen die Punkte aus den 6 Leistungskursen des 1., 2. und 3. Kurssemesters ein, je 3-fach gewertet.

Block III ist der Abiturblock

In diesem Block gehen folgende Punkte ein:

die Punkte aus den 4 Prüfungsfächern des Abschlußsemesters, je 1-fach gewertet, und