Schulprogramm des Abendgymnasiums

Unser Schulprogramm wurde erstmals am 30.08.2006 in Kraft gesetzt und zuletzt im November 2010 fortgeschrieben. Darin spiegelt sich eine intensive Diskussion und Beratung der Hörervertretung und der Gesamtkonferenz der Lehrkräfte wider, die das pädagogische Konzept des Zweiten Bildungswegs, insbesondere am Abendgymnasium, auf unsere Schule konkretisiert haben. Nach der Beratungsphase wurde das Schulprogramm und jede Veränderung von der Schulkonferenz, in der sich gewählte Vertreter der Hörerschaft und des Lehrerkollegiums befinden, beschlossen. Wir geben unserer Schule nach diesem Programm eine besondere Prägung und evaluieren die Ergebnisse nach jeweils drei Jahren, um das Programm den veränderten bildungspolitischen und gesellschaftlichen Verhältnissen anzupassen.

Abendgymnasien bilden gemeinsam mit den Kollegs in Berlin und im Bundesgebiet Schulen des Zweiten Bildungswegs, die erwachsenen Menschen die Gelegenheit bieten, die allgemeine Hochschulreife zu erwerben. Je nach schulischen und beruflichen Voraussetzungen kann das Abitur nach vier-, dreieinhalb-, drei- oder zweijähriger Schulzeit abgelegt werden.

Das Abendgymnasium Prenzlauer Berg sieht sich in einer Traditionslinie, die mit dem großen dänischen Theologen und Volkserzieher Grundtvig, dem Begründer der Volkshochschulbewegung, ihren Anfang genommen und sich in Versuchen von Arbeiter-Abiturienten-Kursen in Berlin-Neukölln fortgesetzt hat. Ihre eigentliche Ausrichtung geht schließlich auf die im Jahre 1927 von Peter A. Silbermann initiierte Gründung des ersten Berliner Abendgymnasiums zurück.

Unser vollständiges Schulprogramm finden Sie hier.